Ganzheitliches Training

Ganzheitliches Training

Was ist das?

Ganzheitliches Training erklärt

Du fragst dich vielleicht, was ganzheitliches Training sein soll, wo es doch schon so viele verschiedene Trainingsmethoden gibt. Crossfit, Yoga, Pilates, Bodybuilding, HIIT, Strengthtraining, Barre und viele andere. Jede dieser Methoden folgt einseitigen Bewegungsabläufen, die über kurz oder lang zu Versteifungen, Schmerzen und im schlimmsten Falle zu Verletzungen führen können. Ein erfahrener Sportler hat im Ernstfall das nötige Körperbewusstsein, um zu wissen, wann ein Trainingswechsel von Nöten ist, um einer Überbelastung zu entgehen.

 

Hier setzt meine Arbeit als Personal Trainer an. Ziel meiner Arbeit ist es, dich deinem Körper näher zu bringen. So nahe, dass du selbst in der Lage sein wirst nachzuvollziehen, wann ein Schmerz dich zu einem Wechsel der Übungen veranlassen sollte, wann du besser eine Pause machst und wann du getrost weitertrainieren kannst. 

 

Ich habe den Begriff des nachhaltigen Trainings deswegen gewählt, weil sich das Training bei mir nicht auf eine Disziplin versteift. Für einen gesunden Körper ist es wichtig, tägliche Aufgaben effektiv bewältigen zu können. 

Dazu gehören zum Beispiel Aktionen wie Bücken und Aufheben oder eine Kniebeuge absolvieren, um eine Kiste anzuheben. In mancher Situation ist es wichtig einen schweren Gegenstand zu fangen und von sich wegzuwerfen. Solche Bewegungen setzen eine Kombination aus Agilität und Kraft voraus.

 

Ein gesunder Körper ist mehr als ein starker Bizeps und 10% Körperfettanteil. Ein gesunder Körper ist in der Lage, sich an verschiedene Umgebungen und Situationen anzupassen. Ein gesunder Körper ist strapazierfähig und galant. Formen wir deinen Körper jetzt auf natürliche Weise!